„Muskelkater ist gut für das Gehirn.“

Kann es sein, dass beim Sport nicht nur die Muskeln wachsen, sondern auch das Gehirn? Weltweit suchen Grundlagenforscher der Neurowissenschaft seit vielen Jahren Antworten auf diese Frage, einer von Ihnen ist Andreas Becke vom Magdeburger Institut für kognitive Neurologie. Seine Tests mit verschiedenen (auch sehr unsportlichen) Probanden haben den Beweis erbracht: Regelmäßige körperliche Belastung steigert Fitness, Lebensfreude und Motivation, und schützt vor psychischen Erkrankungen, z. B. vor Depression. Diese Erkenntnisse sind zunächst wenig aufregend und gehören mittlerweile zum Allgemeinwissen. Weitgehend unbekannt ist jedoch, dass durch regelmäßigen Sport sich Teile des menschlichen Gehirns vergrößern, was eine enorme geistige Leistungssteigerung zur Folge hat!

Macht Sport nur glücklich oder auch erfolgreich?

Körperliche Belastung sorgt dafür, dass unsere Muskeln Nerven und Organe Botenstoffe aussenden, die dem Gehirn guttun; kurz Glückhormone bilden. Doch nicht nur das: Sport in Verbindung mit geistiger Anstrengung, z. B. dem Lernen ist in Kombination noch wirkungsvoller. Denn dann bekommt unser Gehirn Impulse, die neuen Neuronen gleich nutzbringend einzusetzen. Die Aufnahmefähigkeit wird gesteigert, mehr Lehrstoff kann in kürzerer Zeit von unserem Gehirn aufgenommen und gespeichert werden. Die Intensität des Trainings spielt dabei –so Becke – eine große Rolle; denn unser Körper produziert die für unser Gehirn segensreichen Stoffe erst dann, wenn Muskeln und Herz-Kreislauf-System so richtig gefordert werden. Kurz: Ein prächtiger Muskelkater befördert die geistige Aufnahmefähigkeit und damit auch die Karriere!

 

 

Chinesen brennend interessiert an Aus- und Weiterbildung im deutschen Mittelstand


Chinesischer Staatsminister erachtet Fortbildung in Marketing und Vertrieb für den neuen chinesischen Mittelstand als notwendig. Großes Interesse fand die chinesische Delegation am 3. Dezember 2014 an dem ungewöhnlichen Konzept der Marketing Akademie Mittelstand, München – mit Talentcheck vor Trainingsbeginn und integriertem Sport- und Fitnessprogramm.

„Weil sich in China eine mittelständische Wirtschaft entwickelt, die lernen muss, wie man seine Produkte besser verkaufen kann“ begründet Feng Huaqing, Arbeitsminister der chinesischen Provinz Guangxi und Delegationsleiter das spezielle Interesse der Chinesen an effektiver Weiterbildung in Mittelstands-Marketing. „Die Webseite der Marketing Akademie Mittelstand (MAM) hat uns angesprochen. Obwohl wir kein Deutsch können, haben wir vieles intuitiv verstanden.“ so die Wirtschaftsministerin Guangxis, Mao Yanqiong.

Nonkonformisten, Rebellen und Langsteckenläufer: Ab ins Trainingscamp!

Sebastian G. Renner, Initiator der Marketing Akademie Mittelstand, erläuterte das in Deutschland einzigartige Coaching-Konzept der Marketing Akademie Mittelstand. Was seine Akademie einzigartig macht ist der „Talentcheck“ vor Trainingsbeginn. Dazu Renner: „ Der Erfolg eines Trainings wird letztlich durch die Person des Teilnehmers bestimmt. Schließlich macht für Unternehmen wenig Sinn, uns Leute zu schicken, denen das spezielle ‚Marketing-Gen’ fehlt. Daher dieser Eignungstest, den sonst niemand anbietet, der aber gerade dem Mittelstand einen Haufen Geld sparen kann.“ Renner erklärte dies den chinesischen Gästen mit folgendem Vergleich. „Ein Marketing-Talent muss folgende Eigenschaften in seinem Gen haben: Er muss Nonkonformist, Rebell und Langstreckenläufer in einer Person sein. Dann wird er kreative, originelle Ideen ins Training einbringen und nach dem Coaching für die Umsetzung seiner Ideen im Unternehmen kämpfen. Und dann rechnet sich auch ein Marketingtraining für das Unternehmen, das ja schließlich die Kosten trägt.“

Kein Frontalunterricht, keine bekannten Lerninhalte – Praxis pur.

Renner auf die Frage eines Teilnehmers, welche Lerninhalte die Marketing Akademie Mittelstand vermittelt: „Die Marketing-Aufgabe, die gerade im Betrieb ansteht, ist der Lerninhalt. Oder Frontalunterricht, den wir aus Schule, Gymnasium oder Universität kennen, steht gut ausbildenden Erwachsenen doch bis oben.“, begründet Renner das praxisorientierte Marketingcoaching-Konzept der MAM. „Und in den Pausen gibt’s bei der Marketing Akademie Mittelstand ein aktives Fitness- und Mentaltraining.“ Dieses ganzheitliche Konzept der Marekting Akademie München leuchtet ein – zumal den Vertretern aus dem Reich der Mitte, was Ll Silong, Bürgermeister der Millionenmetropole Nanning, der Hauptstadt von Gunaxi, bestätigt: „Körperliche Fitness bewirkt auch geistige Fitness – das kennen wir in unserem Land schon seit tausend Jahren.“