Renners Buchshop:
Neue Marketingbücher für Sie gelesen!

Bücher über Marketing für mittelständische Unternehmen gibt es wie Sand am Meer. Das für Sie wichtige,  goldene Sandkorn zu finden ist sehr mühsam und kostet gnadenlos viel Zeit. Deshalb  möchte ich Ihnen gerne helfen.Sozusagen als „Vorleser“ der aktuellen Fachliteratur und als Kritiker der eigenen Zunft. Natürlich: meine Rezension ist weder objektiv, noch maßgebend. Wenn Sie jedoch meinen Buch-Empfehlungen folgen, so verspreche ich eines: Sie langweilen sich nicht!

Ulrike Laubner: Fitness-Training für Produktmanager

Schweizer Understatement? Der erste Eindruck täuscht!

Sie kennen bestimmt folgende Marketing-Weisheit: „You never get a second chance, to make a first impression!“ Diese stimmt in den meisten Fällen, beim Rezensieren des Buches der Schweizerin Ulrike Laubner musste ich meinen ersten Eindruck schnell revidieren.

Weiterlesen

Anne Schüller: Touchpoints. Auf Tuchfühlung mit dem Kunden von heute

Neue Momente der Wahrheit oder: alles wiederholt sich im Leben eines Kunden?

Beim Lesen dieses in allen Facetten lesenswerten Buches holt mich leider die Realität ein. Aber vorweg ein Originaltext von Anne Schüller: „Kennen Sie das? Bisweilen beschleicht uns als Kunde ein ganz merkwürdiges Gefühl: Wenn man mal Kunde ist, dann ist man „zweiter Klasse“.

Weiterlesen

Petra Sammer: Storytelling. Die Zukunft von PR und Marketing

Jede gute Geschichte lässt Fragen offen. So wie dieses Buch.

„Geschichten sind eine universelle Sprache. Manchmal stell ich mir jemanden vor, der vor 200.000 Jahren in einer dunklen Höhle sitzt und den Menschen eine Geschichte erzählt. Und sie hören zu. Ich mache eigentlich nichts anderes.“ (Originalzitat von Haruki Murakami, einer der meistgelesenen Autoren der Gegenwart).

Weiterlesen

Anne Dreyer: Best Practice in Bildungs- und Talentmanagement

Rebellen unerwünscht im „ausgezeichneten“ deutschen Weiterbildungsmanagement.

„Anne Dreyer, Referentin Bildungsmanagement bei der TÜV Akademie Süd und zuständig für die Organisation des Deutschen Bildungspreises hat eine richtig gute „Fleißarbeit“ über 400 Buchseiten vorgelegt. In dem Werk „Best Practice in Bildungs- und Talentmanagement“ werden die individuellen (?) Weiterbildungskonzepte von 16 Unternehmen vorgestellt.

Weiterlesen

Petra Polk: LIKE. So netzwerken Sie sich an die Spitze!

Wie aus zerplatzten Träumen die bekannteste Netzwerkerin Deutschland geworden ist.

Frankfurt/Oder im Jahre 1981: „Sie sind nicht stimmtauglich (was immer das ist?), Sie können den Beruf der Lehrerin nicht ergreifen“, mit diesem Satz zerstörte der untersuchende Arzt die Träume der Abiturientin Petra Möller (Geburtsname von Petra Polk) auf einen Lehramt-Studienplatz.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...